TURBA | TURBA Gallery Hannover | TURBA Factory Berlin

TURBA from the Latin „crowd“ is an organisation of associated artists, curators, designers and scientists, which has made it its business to realise cultural projects worldwide through international cooperation. A permanent team works together with constantly changing artists and offers them an organisational infrastructure and professional support in the conception and realisation of artistic projects. TURBA is not restricted to specific genres and fields, but sees itself as an interdisciplinary working community, which achieves the greatest possible synergetic effects by combining different topics and focal points of work.

TURBA came into being in 2014 as an experimental exhibition concept that focuses primarily on cooperation and reflection, questioning and questioning artistic positions. Since then, exhibitions, festivals, readings and performances as well as cultural expeditions and residency projects have been created in Germany, France, Switzerland and the USA.

TURBA Gallery opened on 15 March 2018 in Stephanusstraße 23, Hanover. It is an international exhibition space that supports cooperations with contemporary artists and curators in the form of exhibitions and enables the networking of international and local cultural practitioners. At the same time, TURBA develops new international projects for other locations.

Since November 2020 the TURBA Factory exists at Teilestraße 11, 12009, Berlin. This is a production and project space supported by the BBK Berlin with a focus on plastics production. The TURBA Factory includes workshops for the processing of plastics and smaller woodwork. The members of the TURBA Factory regularly offer workshops for processing these materials. Besides the use of the workshops, the members of the TURBA Factory regularly organise events and exhibitions aimed at an interdisciplinary audience.

This platform presents insights into previous projects and introduces individual actors of the TURBA cosmos.

 

TURBA aus dem La­tei­nisch­en „Men­ge, Ge­wühl“ ist eine Or­ga­ni­sa­tion as­so­zi­ier­ter Künst­ler­In­nen, Ku­ra­tor­In­nen, DesignerInnen und Wis­sen­schaft­ler­In­nen, die es sich zur Auf­gabe ge­macht hat durch in­ter­na­tio­na­le Ko­opera­tion­en welt­weit Kul­tur­pro­jek­te zu reali­sier­en. Da­bei ar­beit­et ein festes Team zu­sammen mit stets wech­seln­den Künst­ler­Inn­en und bie­tet ih­nen eine Or­ga­ni­sa­tions­in­fra­struk­tur so­wie pro­fes­sio­nel­le Un­ter­stütz­ung bei der Kon­zep­tion und Rea­li­sa­tion künst­le­ri­scher Vor­hab­en. TURBA ist da­bei nicht auf Spar­ten und Gen­res fest­ge­legt, son­dern ver­steht sich als in­ter­dis­zi­pli­när ar­beit­ende Ge­mein­schaft, die durch die Kom­bi­na­tion ver­schie­de­ner The­men- und Ar­beits­schwer­punk­te größt­mög­liche sy­ner­ge­tische Ef­fekte er­zielt.

TURBA ent­stand 2014 als ex­pe­ri­men­tel­les Aus­stel­lungs­kon­zept, das vor al­lem auf Koopera­tion und Re­fle­xion, Be- und Hinter­fra­gung der künst­le­risch­en Po­si­tion­en setzt. Seit­her ent­stan­den Aus­stel­lung­en, Festi­vals, Le­sung­en und Per­for­man­ces so­wie Kul­tur-Ex­pe­di­tion­en und Re­si­denz-Pro­jekte in Deut­schland, Frank­reich, der Schweiz und den USA.

Am 15. März 2018 eröffnete TURBA Gallery in der Stephanus­straße 23, Hannover. Es ist ein inter­national­er Aus­stellungs­raum, der Ko­opera­tion­en mit zeit­ge­nös­sischen Künst­ler­Innen und Kurator­Innen in Form von Aus­stellung­en unter­stützt, sowie die Ver­netzung von inter­national­en und lokalen Kultur­schaffen­den er­möglicht. Parallel er­ar­beit­et TURBA neue in­ter­na­tio­nal aus­ge­legte Pro­jek­te für weitere Orte.

Seit November 2020 existiert die TURBA Factory in der Teilestraße 11, 12009, Berlin. Dabei handelt es sich um einen vom BBK Berlin geförderten Produktions- und Projektraum mit einem Schwerpunkt auf Kunststoff Produktion. Die TURBA Factory beinhaltet Werkstätten zur Verarbeitung von Kunststoff und kleineren Holzarbeiten. Die Mitglieder der TURBA Factory bieten regelmäßig Workshops zur Verarbeitung dieser Werkstoffe an. Neben der Werkstattnutzung organisieren die Mitglieder der TURBA Factory regelmäßig Veranstaltung und Ausstellungen die sich an ein interdisziplinäres Publikum richten.

Die vor­lie­gen­de Platt­form prä­sen­tiert Ein­blicke in bis­her­ige Pro­jek­te und stellt ein­zelne Akteure des TURBA-Kosmos vor.

Schreibe einen Kommentar

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben